Keine Überraschung zum Saisonabschluss

VCO Berlin vs. Köpenicker SC Berlin, 01.03.17, 1. BLF
Wiesner (13) und Kästner (15) greifen in der nächsten Saison nicht mehr für den VCO Berlin an
Foto: Kasten

Im letzten Spiel gegen die Damen vom Köpenicker SC konnte die Nachwuchsschmiede  nichts mehr ausrichten. Mit einer 0:3 Niederlage geht es trotzdem positiv gestimmt in die Sommerpause.

Zwar haben die Jungtalente vom Berliner Bundesstützpunkt nochmal alles an Power mobilisiert, was nach einer langen Saison mit Höhen und Tiefen noch übrig war, doch die Köpenicker zeigten keinerlei Schwäche. Im ersten Satz hielt der Gastgeber aus Hohenschönhausen noch gut mit, doch dann schienen die Kräfte ein bisschen nach zu lassen. Der VCO Berlin ging bereits personell geschwächt in die Partie, da aufgrund von Krankheit und Verletzungen Punktegaranten wie Gina Köppen, Aisha Skinner und Merle Weidt leider nur von den Zuschauerrängen aus anfeuern konnten. Auch der KSC unter Coach Manuel Rieke nutze die gesamte Kaderstärke und brachte unter anderem Jungtalent Luise Klein aufs Feld, die den VCO Damen von der Juniorennationalmannschaft bekannt ist. Auch ehemalige VCO Spielerinnen wie Nele Iwohn, Annalena Grätz und Dominice Steffen, die mit 18 Punkten am Ende zur wertvollsten Spielerin gekürt wurde, überzeugten erneut an ihrer alten Wirkungsstätte. So nahmen die Berliner Nachbarn die verdienten drei Punkte am Ende auf ihre 15 km Heimreise mit nach Köpenick.

Am Ende rollten sogar ein paar Tränen, jedoch nicht wegen des Ergebnisses. Die VCO Juniorinnen Pia Kästner, Cathi Wiesner und Lena Große Scharmann liefen zum letzten Mal für das Nachwuchsteam auf und werden nun in die weite Volleyballwelt entlassen. Vom VCO gab es herzliche Umarmungen und ein kleines Andenken zum Abschied, der Fanclub VolCanOs überreichte Blumen und eine Absolventenschärpe.

Das Team ließ es sich nehmen, sich per Videobotschaft noch bei allen Helfern, Partnern und Freunden des Vereins zu bedanken. Der VCO Berlin wünscht den Spielerinnen alles erdenklich Gute für die Zukunft und ihren weiteren Weg. Besonderer Dank gilt auch den Eltern der Spieler, die ihr Vertrauen in die Ausbildung am Bundesstützpunkt gesetzt haben.

Beim VCO freut man sich auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern, auch wenn diese dann auf der anderen Seite des Netzes zu finden sind.

veröffentlicht am Donnerstag, 2. März 2017 um 14:05; erstellt von Kasten, VC Olympia ´93 Berlin e.V.

ERIMA
ERIMA ist der offizielle Ausrüster des VC Olympia  Berlin und versorgt alle Mannschaften mit Teamwear.