Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

Berliner VolleyballerInnen erkämpfen sich Einzug in EM-Endrunde

VCO Berlin - RLM

Vom 04. bis 07. Januar fanden im Bundesleistungszentrum Kienbaum die Qualifikationsturniere zur 2018er Europameisterschaft der U18-Volleyballer und U17-Volleyballerinnen statt. Um es vorweg zu nehmen: Das Ziel – das EM-Ticket – erreichten beide deutschen Mannschaften. Jeweils als Gruppenzweite qualifizierten sich sowohl die Jungen als auch die Mädchen nach packenden Spielen vor heimischem Publikum.

Bei den Jungen waren mit Moritz Eckardt, Julian Hoyer, Franz Hüther, Filip John und Erik Röhrs gleich fünf Berliner im Team von Bundestrainer Matus Kalny dabei. Hier in Berlin trainieren Sie unter Stützpunkttrainer Andreas Nestke und sammeln derzeit Spielerfahrung mit ihrem VCO-Team in der Regionalliga Nordost, besuchen mit dem Schul- und Leistungssportzentrum Berlin die Berliner Eliteschule des Sports. Die Spiele gegen Österreich und Estland als Gruppengegner konnten mit jeweils 3:0 gewonnen werden. Erst am letzten Tag des Turnieres, am späten Sonntagabend, mussten sie sich der belgischen Mannschaft mit 1:3 geschlagen geben. Als einer der bestplatzierten Gruppenzweiten ist das Ticket für die EM-Endrunde in Tschechien und der Slowakei aber gebucht und damit auch die Chance auf die Teilnahme an der U19-Weltmeisterschaft 2019 gewahrt. Hier werden sich nur die sechs besten Mannschaften der EM beweisen können.

Bundes- und VCO-Trainer Jens Tietböhl konnte bei den Mädchen mit Elena Bullemer nur auf eine Berlinerin zurückgreifen, Tessa Hassenstein und Anastasia Cekulaev waren krankheitsbedingt nicht dabei. Auf der anderen Seite des Netzes standen Dänemark, Israel und Weißrussland als Gruppengegner im Turnier. Der Verlauf ähnlich wie bei den Jungen: Die ersten Spiele gegen Dänemark und Israel wurden mit 3:0 gewonnen, am Sonntag hatte dann das starke weißrussische Team dann doch die Nase vorn und konnte sich den Gruppensieg mit 3:1 sichern. Auch hier aber die weiße Weste der vergangenen Tage und der erkämpfte Satzgewinn für die deutschen Mädchen umso wichtiger. Als einer der drei besten Gruppenzweiten der acht parallel stattfindenden Qualifikationsturniere fahren nun eben auch unsere Mädchen zur U17-Europameisterschaft nach Bulgarien und können sich mit einer starken Leistung hier für die Weltmeisterschaft 2019 qualifizieren.

veröffentlicht am Mittwoch, 10. Januar 2018 um 15:45; erstellt von Simon, Martin
letzte Änderung: 10.01.18 15:46

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Mittwoch, 14. November 2018

18:30
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
Aachen Ladies in Black Aachen
-:-

Samstag, 17. November 2018

18:00
Aachen Ladies in Black Aachen
Dresden Dresdner SC
-:-
18:00
Erfurt Schwarz-Weiß Erfurt
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
-:-
19:00
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
Wiesbaden VC Wiesbaden
-:-
19:30
Straubing NawaRo Straubing
Potsdam SC Potsdam
-:-

Sonntag, 18. November 2018

14:00
VCO Berlin VCO Berlin
Stuttgart Allianz MTV Stuttgart
-:-
14:30
Münster USC Münster
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-