Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

Ein Satzgewinn bei den LüneHünen

SVG Lüneburg vs. VCO Berlin, 27.10.18, 1. BLM
In der Annahme muss der VCO noch stabiler werden (Foto: Linus Weber)
Foto: Frank Ziegenrücker

Die VCO Jungs präsentieren sich konkurrenzfähig: Gegen die SVG Lüneburg erkämpfen sie den ersten Satz, der Sieg bleibt allerdings in Niedersachsen (1:3, 23:25, 25:11, 25:21, 25:20).

Gut eingestellt auf das Spielsystem des Gegners starteten die Youngsters vom VCO in den ersten Satz und schafften es trotz der noch bekannten Annahmezipperlein, die Gastgeber nicht davon ziehen zu lassen. Durch konsequente Blockarbeit und kühle Köpfe schafften sie zum 21:21 den Ausgleich und Bundestrainer Verstappen vertraute in der heißen Phase des Satzes Zuspieler Ole Schwarmann den Aufschlag an, der nicht enttäuschte. Die Nachwuchstalente bestätigten mit dem 25:23, dass sie in diesem Jahr ernst zu nehmende Gegner sind.
Satz zwei zeigte dann ein anderes Spiel: Die LüneHünen machten den Gästen keine Geschenke und setzten die junge Truppe mit guten Aufschlägen unter Druck. Der VCO verlor den Faden und fand nicht mehr ins eigene Spiel, sodass die Niedersachsen schnell zum 1:1 ausglichen. 
Wieder etwas besser eingestellt durch die taktischen Vorgaben von Trainer Verstappen lieferten die Berliner nun wieder einen Kampf auf Augenhöhe, bei dem vor allem der zum MVP ausgezeichnete Julian Meissner sein Team durch die Side Outs trug. Dennoch reichte es letztendlich nur für einen Satz und keinen Punkt, die behielt der Gastgeber mit dem 3:1 für sich. Co-Trainer Hansi Huber ist dennoch zufrieden mit der Fahrt: „Es war ein tolles Spiel mit einer tollen Stimmung. Wir hatten wirklich Spaß, hier zu spielen und wurden sehr positiv aufgenommen. Ein cooles Erlebnis für die Jungs!“.
Das nächste Heimspiel wird nachbarschaftlich, aber deswegen kein Kaffeekränzchen: Am 07.11.18 erwarten die jungen Wilden niemand geringeren als den deutschen Meister im Sportforum Berlin. Gegen die BR Volleys will der VCO vor allem Spaß haben und mitnehmen, was geht: jede Menge Erfahrung und so viele Zähler wie möglich. 

veröffentlicht am Sonntag, 28. Oktober 2018 um 11:11; erstellt von Kasten, VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 28.10.18 11:11

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Mittwoch, 14. November 2018

18:30
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
Aachen Ladies in Black Aachen
-:-

Samstag, 17. November 2018

18:00
Aachen Ladies in Black Aachen
Dresden Dresdner SC
-:-
18:00
Erfurt Schwarz-Weiß Erfurt
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
-:-
19:00
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
Wiesbaden VC Wiesbaden
-:-
19:30
Straubing NawaRo Straubing
Potsdam SC Potsdam
-:-

Sonntag, 18. November 2018

14:00
VCO Berlin VCO Berlin
Stuttgart Allianz MTV Stuttgart
-:-
14:30
Münster USC Münster
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-