Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

Bundesligadebüt bei VCO weiblich

VfB Suhl LOTTO Thüringen vs. VCO Berlin, 31.10.18, 1. BLF
MVP Paula Morgenroth bringt schon ein Jahr Erstligaerfahrung, Stabilität und Kampfgeist in ihr Team
Foto: Frank Ziegenrücker

Bundestrainer Manuel Hartmann schickte beim ersten Saisonspiel des weiblichen Stützpunktes in der 1. Bundesliga Alexa Kaminski als Zuspielerin, Emma Cyris und Romy Jatzko auf der Außen-Annahmeposition, Josepha Bock und Juliane Noack im Mittelblock, Lara Berger auf Diagonal und Paula Morgenroth als Libera auf das Spielfeld. 

Die jungen VCOlerinnen starteten gut in den ersten Satz und erspielten sich durch platzierte Aufschläge eine schnelle 6:1 Führung. Vor allem die am Ende zur MVP gewählte Paula Morgenroth glänzte im weiteren Verlauf ein ums andere Mal mit spektakulären Aktionen in Abwehr und Annahme und so lagen die Young Guns zur zweiten technischen Auszeit mit 16:14 in Führung. Suhl kam nun besser ins Spiel, punkte ihrerseits mit guten Aufschlägen und konnte durch eine konstantere Leistung in der Crunch Time zum 21:18 und zum Satzgewinn davon ziehen. 

 

Auch im zweiten Satz konnten die zahlreichen Zuschauer in der Suhler Wolfsgrube eine couragierte Leistung der, mit drei Erstliganeulingen ausgestatteten, Hauptstadtmannschaft sehen. Nach einem 3:8 Rückstand zur ersten technischen Auszeit kämpfte sich die Mannschaft von Hartmann zur mittleren Hälfte des Satzes wieder zurück ins Spiel und konnte den Rückstand auf 15:16 zur zweiten technischen Auszeit minimieren. Im weiteren Verlauf spielte Suhl um Kapitänin Claudia Steger ihre Erfahrung aus und konnte auch den zweiten Satz mit 25:21 für sich verbuchen.

 

Im dritten Satz gab es mit Marie Schieder einen Wechsel auf der Außen-Annahmeposition und auch in diesen Satz konnten die Hauptstädtler gut starten. Die Entscheidung sollte Mitte des Satzes fallen, in dem die Mannschaft aus Suhl durch mehrere Aufschlagserien auf 16:11 und 21:14 erhöhte und damit einen 3:0 Spielgewinn einfahren konnte.   

 

Hartmann: "Grundsätzlich sind wir zufrieden mit unserem ersten Spiel. Gerade die Neulinge in der 1.Bundesliga haben ihre Aufgaben gut gemeistert. Wir wissen nun, woran wir arbeiten müssen, um auch über lange Strecken konstant unsere Leistung bringen zu können, vor allem in der letzten Phase des Satzes. Einzig unser Aufschlagspiel ist im Verlaufe des Spieles abgefallen, das sollten wir in den nächsten Spielen ändern. Für nächste Woche haben wir unsere Trainingsinhalte definiert und möchten natürlich in Erfurt neu angreifen."

veröffentlicht am Donnerstag, 1. November 2018 um 12:52; erstellt von Verena Steinbacher, VC Olympia ´93 Berlin e.V.

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Mittwoch, 14. November 2018

18:30
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
Aachen Ladies in Black Aachen
-:-

Samstag, 17. November 2018

18:00
Aachen Ladies in Black Aachen
Dresden Dresdner SC
-:-
18:00
Erfurt Schwarz-Weiß Erfurt
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
-:-
19:00
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
Wiesbaden VC Wiesbaden
-:-
19:30
Straubing NawaRo Straubing
Potsdam SC Potsdam
-:-

Sonntag, 18. November 2018

14:00
VCO Berlin VCO Berlin
Stuttgart Allianz MTV Stuttgart
-:-
14:30
Münster USC Münster
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-