Logo VBL

amazon banner

News rund um den VCO Berlin

VCO Berlin Frauen: Greifbare Satzgewinne gegen den USC Münster verpasst

VCO Berlin vs. USC Münster, 16.11.14, 1. BLF
Claire Bertram - VCO 1
Foto:

Am Sonntag, den 16.11.14, musste die weibliche VCO Mannschaft eine 0:3-Niederlage  (18:25, 18:25, 21:25) gegen die Frauen aus Münster hinnehmen.  Ein Satzerfolg beim ersten Heimspiel wäre aber durchaus möglich gewesen.

Stimmung pur hieß es beim Spiel im Sportforum. Sowohl das Bundesstützpunktteam vom VCO Berlin als auch der USC Münster zeigten Emotionen, Siegeswillen und Kampfgeist. Die Gäste kontrollierten jedoch die ersten zwei Sätze und ließen sich auch den Dritten trotz 10:16 Rückstand nicht nehmen.

Gleich im ersten Satz zeigte sich ein ereignisreicher Spielverlauf.  Die Spielerinnen aus Berlin gingen zwar engagiert zur Sache, verzeichneten mit Außenangreiferin Nele Iwohn auch einige spektakuläre Angriffe, aber letztlich war an der  Überlegenheit des USC Münster nichts zu ändern. Von einem 5:8 Spielstand, der sich auf einen 8:16 Rückstand vergrößerte, bis zum 10:21 bearbeitete der Gegner die Nachwuchstalente vor allem mit guten Aufschlägen. Erst gegen Ende des ersten Satzes hin erkämpfte sich der VCO noch acht erfolgreiche Aktionen und betrieb damit Ergebniskosmetik.

Ein ähnliches Bild im zweiten Satz. Die Gastmannschaft startete mit einem 3:0 Vorsprung, lautstark unterstützt vom eigenen Fanblock. Rund 30 Fans des Fanclubs "Critters" aus Münster waren mitgereist. Unbeirrt und voller Kampfgeist beindruckten dann aber die VCO-Mädels ihr heimisches Publikum. Raffinierte Angriffe und gekonnte Blockaktionen hielten die Talente zunächst im Spiel. Es folgte ein Einbruch in der Annahme des Bundestützpunktteams und über 10:16 vollstreckten die Gäste zum 18:25 Satzverlust des VCO Berlin.

VCO Spielerin Merle Weidt setzte zu Beginn des dritten Satzes im Aufschlag Akzente. Sieben Aufschläge in Folge gelangen ihr und brachten das Stützpunktteam mit 8:2 in Front. Bis zum Spielstand von 15:8 sahen sie wie die sicheren Siegerinnen aus, eher die routinierten Spielerinnen aus Münster ihr Veto einlegten. Der gegnerische Siegeswille war entfacht und trotz einer starken Angriff- und Blockleistung des VCO, konnte der USC Münster in seinem Tatendrang nicht gestoppt werden. Ehe sich die Nachwuchstalente vom VCO versahen, mussten sie den Ausgleich zum 18:18 hinnehmen. In einer darauffolgenden Aufgabenserie von 20:20 auf 20:24 machten alle Hoffnungen des jungen Teams um Spielführerin Luisa Sydlik zunichte. Der  Endstand von 21:25 sorgte für großen Frust und Traurigkeit bei den VCO-Mädels.

Die nächsten Spiele vom VCO BERLIN:

Sonntag, den 30.11.14 um 15:00 Uhr gegen Aachen, Sportforum Berlin

Samstag, den 20.12.2014 um 19:00 Uhr gegen Vilsbiburg, Sportforum Berlin

veröffentlicht am Montag, 17. November 2014 um 17:53; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 19.11.14 12:09

UNSERE SPONSOREN UND PARTNER

Instagram-Stream #vcoberlin

2. Bundesliga Nord Frauen

Spiele

Samstag, 24. April 2021

16:00
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
3:0
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
3:0
19:00
Borken Skurios Volleys Borken
3:1
Köln DSHS SnowTrex Köln
3:1
19:00
BBSC Berlin BBSC Berlin
0:3
Stralsund Stralsunder Wildcats
0:3

1. Bundesliga Männer

Spiele

Samstag, 6. März 2021

19:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
3:2
Herrsching WWK Volleys Herrsching
3:2
19:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
1:3
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
1:3
19:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
3:1
Frankfurt United Volleys Frankfurt
3:1