Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

Glanzvoller Abschluss der VCO Mädels

VCO Berlin vs. RC Sorpesee, 28.03.21, 2. BLNF
Erfolgreicher Abschluss der VCO Mädels
Foto: Frank Ziegenrücker

Mit zwei klaren 3:0 Siegen wurden am Samstag die Stralsunder Wildcats und am Sonntag der RC Sorpesee im Sportforum Berlin in ihre Schranken gewiesen.

Die Volleyballerinnen des VCO Berlin konnten dabei nahtlos an das erfolgreiche letzte Heimspielwochenende anknüpfen und ihre Siegesserie auf insgesamt 4 Siege in Folge ausbauen. Schade eigentlich, dass die Saison bei dieser starken Form jetzt beendet ist.

Mit einem klaren 3:0 (25:18, 25:14, 25:18) gegen den die Stralsunder Wildcats sicherten sich die Nachwuchs-Volleyballerinnen am Samstagnachmittag die ersten 3 Punkte des Wochenendes für die Tabelle. In nur 68 Minuten meisterten die Nachwuchsspielerinnen des VCO das Spiel und schlugen die Gäste mit einer sehr konzentrierten und überzeugenden Leistung. Einzig zu Beginn des 3. Satzes konnte sich Stralsund zum Start etwas absetzen, wurde aber vom VCO schon zur 1. Technischen Auszeit wieder eingeholt.

Am gestrigen Sonntagnachmittag traten die Mädels des VC Olympia Berlin dann zu ihrem allerletzten Heim- und Saisonspiel der Saison 2020/21 in der 2. Bundesliga Nord der Frauen an.

Keine 24 Stunden nach dem Spiel gegen Stralsund ging es gegen den RC Sorpesee am Sonntag weiter. Wie schon am Tag zuvor präsentiert sich die Mannschaft von Trainer Manuel Hartmann dabei von Anfang an konzentriert und gut aufgelegt. Der Spielverlauf war ähnlich klar wie am Vortag. Mit 3:0 (25:9, 25:16, 25:20) konnte man auch das zweite Match des Wochenendes erfolgreich bestreiten. Auch der verletzungsbedingte Ausfall von Lara Darowski nach dem gewonnen ersten Satz konnte die VCO Mannschaft dabei nicht aus dem Konzept bringen. Die erst 16-jährige Franca Barke aus der zweiten VCO Mannschaft machte ihr Sache als Ersatz auf der Annahme-Außenposition sehr gut.

Wertvollste Spielerinnen der Partien wurden am Samstag auf Seiten der Stralsunder Wildcats Madleen Piest und auf Seiten des VC Olympia Berlin Elena Bullemer. Am Sonntag sicherten sich dann die Auszeichnung zur MVP-Spielerin Kim Spreyer für den RC Sorpesee und Pia Fernau für den VCO Berlin.

Somit endet für die junge VCO Mannschaft eine sehr spezielle und schwierige Corona Saison mit 4 Siegen in Folge. Für die meisten Spielerinnen der VCO 1 weiblich Mannschaft war dies das letzte Jahr am Bundesstützpunkt in Berlin und wir wünschen allen Spielerinnen für Ihre weitere sportliche und private Entwicklung alles Gute und hoffen uns in der Zukunft in der einen oder anderen Volleyball Halle wiederzusehen. Wir sind stolz darauf, wie ihr diese Saison gemeistert habt.

veröffentlicht am Montag, 29. März 2021 um 16:00; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 29.03.21 16:28

UNSERE SPONSOREN UND PARTNER

Spiele der VCO-Mannschaften

Spielplan 2. Bundesliga Nord (w/m)

Spiele

Samstag, 25. September 2021

16:00
Bonn SSF Fortuna Bonn
-:-
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-
17:00
Oythe VfL Oythe
-:-
Emlichheim SCU Emlichheim
-:-
18:00
Essen VC Allbau Essen
-:-
Stralsund Stralsunder Wildcats
-:-
18:30
Sorpesee RC Sorpesee
-:-
BBSC Berlin BBSC Berlin
-:-
19:30
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
-:-
Borken Skurios Volleys Borken
-:-

Sonntag, 26. September 2021

16:00
Hamburg ETV Hamburg
-:-
Köln DSHS SnowTrex Köln
-:-