Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

Abschied von Michi Bachmann & Alina Nasin

VCO Berlin vs. Schweriner SC II, 16.03.24, 2. BLFN
VC Olympia Berlin vs SSC Schwerin 2
Foto: Frank Ziegenrücker

Am Samstagnachmittag ging es zunächst gegen die Gäste des SSC Schwerin 2. Am Sonntag folgte dann das Spiel gegen den Tabellen 6. SCU Emlichheim.

Gegen die Gäste aus Schwerin entwickelte sich am Samstag ein Spiel mit vielen Ups and downs auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus Schwerin am Ende etwas konstanter und sicherer in ihren Aktionen waren.

Nach einer Aufholjagd im ersten Satz kam das VCO Team nach einem zwischenzeitlich großen Rückstand noch einmal auf 23:23 heran, eh die Gäste aus Schwerin die letzten beiden Punkte zum 25:23 für sich entscheiden konnten.

Die folgenden beiden Sätze endeten nach einigen Schwankungen der Teams einmal mit 25:19 für Schwerin und einmal mit 25:20 für den VCO Berlin. Bis zum 18:18 im vierten Satz blieb es eine enge Partie, die auf beide Seiten hätte kippen können. Mit einem unwiderstehlichen Schlussspurt sicherte sich jedoch das junge Team des SSC Schwerin 2 diesen vierten Durchgang und somit das Spiel verdient zu ihren Gunsten.

Die MVP‘S der Partie wurden auf Seiten des VC Olympia Berlin Johanna Franzen und auf Seiten Schwerins Michelle Fenske.

Am gestrigen Sonntagnachmittag traten die Mädels des VC Olympia Berlin dann zu ihrem allerletzten Heimspiel der Saison 2023/24 in der 2. Bundesliga Nord der Frauen an.

Bereits in Satz 1 deutete sich an, dass dies ein schweres Spiel werden würde. Immer wieder konnte der SCU Emlichheim seine Angriffe am Block der VCO Mädels vorbei setzen. Folgerichtig gewann das Team von Trainer Pascall Reiß den ersten Durchgang mit 25:16 deutlich.

Und auch in den Sätzen 2 und 3 sollte sich das Blatt nicht zugunsten des VCO Nachwuchs wenden. Wieder war es Emlichheim, die das Spiel gestalteten. Zwar gelang es dem VCO immer wieder, einzelne auch spektakuläre Ballwechsel zu ihren Gunsten zu beenden. Doch die größere Konstanz hatten die Gäste von der holländischen Grenze.

So waren es am Ende erneut die Gäste, die den letzten Punkt des Matches machten und mit 25:16, 25:14 und 25:14 einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfuhren.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurden als wertvollste Spieler der Partie auf Seiten von Emlichheim Celina Smit und auf Seiten des VC Olympia Berlin Mittelblockerin Alina Nasin ausgezeichnet.

Mit dem Abschluss des letzten Heimspieles der Saison 2023/24 endet auch für zwei Spielerinnen des VCO 1 weiblich Teams ihre Zeit beim VC Olympia Berlin. Michelle Bachmann und Alina Nasin sind nun nach 5 Jahren fertig mit ihrer schulischen und sportlichen Ausbildung am Bundesstützpunkt in Berlin und bereit für ihren weiteren Weg in den professionellen Volleyball. Wir freuen uns sehr die beiden hoffentlich in der nächsten Saison 2024/25 in ihren neuen Vereinen wiederzusehen und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Zwei Auswärtspartien gilt es jedoch noch zu absolvieren. Am kommenden Wochenende geht es zunächst am Freitag, den 22.03. zum schweren Auswärtsspiel beim VFL Oythe, bevor am Sonntag dann das wirklich allerletzte Spiel der Saison beim Brandenburger Nachbarn SC Potsdam 2 ansteht.

 

veröffentlicht am Montag, 18. März 2024 um 12:30; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.

UNSERE SPONSOREN, PARTNER UND FÖRDERER

Unsere Heimspiele besuchen

Tickets für unsere Heimspiele


STREAMING-PLATTFORMEN

VCO 1 männlich // 1. Bundesliga Männer
VCO weiblich // 2. Bundesliga Nord Frauen

Live und on demand bei Dyn

VCO 2 männlich // Dritte Liga Nord Männer

Auf dem YouTube-Kanal vom VCO Berlin (Ausgewählte Spiele)

Spielplan und Tabelle der Ligen

Spiele

Freitag, 20. September 2024

20:00
Friedrichshafen VfB Friedrichshafen
-:-
Dachau ASV Dachau
-:-

Samstag, 21. September 2024

18:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
-:-
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
-:-
19:00
Bitterf.-Wolfen VC Bitterfeld-Wolfen
-:-
Freiburg FT 1844 Freiburg
-:-
20:00
Karlsruhe BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe
-:-
Herrsching WWK Volleys Herrsching
-:-

Sonntag, 22. September 2024

16:00
Düren SWD powervolleys Düren
-:-
Lüneburg SVG Lüneburg
-:-
17:00
VCO Berlin VCO Berlin
-:-
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
-:-