Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

Keine Punkte im letzten Heimspiel 2022

VCO Berlin vs. SV Blau-Weiß Dingden, 11.12.22, 2. BLNF
Michelle Bachmann
Foto: Frank Ziegenrücker

Trotz Satzgewinn und eines starken dritten Satzes gab es leider keine weiteren Punkte für die Mädels des VC Olympia Berlin. Am frühen Sonntagnachmittag verloren die Nachwuchsspielerinnen des VCO gegen die Gäste aus Dingden, den SV Blau-Weiß Dingden mit 1:3 Sätzen (16:25, 19:25, 28:26; 21:25).

Nach einen einem verpassten Start in Satz eins, schafften es die Gäste aus Dingden immer ein paar Punkte vor dem Berliner Team zu bleiben. Aber besonders zum Ende hin schaffte es die Mannschaft vom SV Blau-Weiß Dingden mittels starker Aufschläge die Annahme vom VCO Berlin zum wackeln zu bringen und somit den Satz für sich zu gewinnen (16:25).

Ähnlich sah dies ebenfalls im zweiten Satz aus. Das Team vom Bundestrainer Manuel Hartmann hatte deutliche Probleme in der Annahme und hingen somit immer ein paar Punkte hinter dem Dingdener Team. Somit musste auch der zweite Satz mit 19 zu 25 an Dingden abgegeben werden.

Im dritten Satz verpasste das junge Team wiederrum den Start und hingen somit zur ersten technischen Auszeit mit 3:8 zurück. Jedoch kämpften sich die jungen Wilden aus Berlin mittels guten Blockaktionen und Punkten im Angriff Stück für Stück an die Mannschaft aus Dingden wieder heran. Zum Satzende konnten sie endlich ausgleichen und es folgten ein Kopf an Kopfrennen um den Satzgewinn. Diesmal schaffte es das Berliner Team dran zu bleiben und sich letztendlich mit 28 zu 26 durchzusetzen.

Jedoch nach dem starken dritten Satz für den VC Olympia), bei dem die Mannschaft sehr konzentriert und druckvoll agierte, steigerte sich die Mannschaft des SV Blau-Weiß Dingden wieder und beendeten den vierten Satz und somit das Spiel mit 21:25.

Die Mannschaft von Trainer Manuel Hartmann schaffte es nicht mehr an den dritten Satz anzuknüpfen und musste sich am Ende verdient mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurde als wertvollste Spielerin auf Seiten des SV Blau-Weiß Dingden Maike Schmitz gezeichnet. Auf Seiten des VC Olympia Berlin wurde Außenangreiferin Finja Heins mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

Für die erste weibliche Mannschaft des VCO Berlins geht es gleich am nächsten Wochenende weiter. Am Samstag, den 17. Dezember steht das nächste schwere Spiel gegen die DSHS SnowTrex Köln auf dem Programm. Das Spiel wird wieder live im kommentierten Online-Stream auf der Plattform von Sport1EXTRA übertragen.

veröffentlicht am Montag, 12. Dezember 2022 um 14:17; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.

UNSERE SPONSOREN, PARTNER UND FÖRDERER

Spiele der VCO-Mannschaften


Kracher-Start ins neue Jahr: Große Rabattaktion auf SPORT1 Extra für alle Volleyballfans! 
Ab 14. Januar erhältst Du dank der SPORT1 Extra-Rückrundenaktion 50% Rabatt auf den VBL CLUBPASS oder 30% Rabatt auf den VBL LIGAPASS! Du möchtest keines unserer Spiele mehr verpassen? Mit dem Clubpass kannst Du für nur 19,99 € unsere restlichen Spiele live und on-demand auf SPORT1 Extra verfolgen‼
Falls Du ALLE Spiele der 1. und 2. Bundesliga der Frauen inklusive der Playoffs live auf SPORT1 Extra streamen möchtest, dann ist der VBL Ligapass für nur noch 59,59 € statt vormals 84,99 € genau das Richtige für Dich.  
JETZT mit dem Rückrunden-Special sparen!

Spielplan und Tabelle der Ligen