Logo VBL

amazon banner

News rund um den VCO Berlin

Erfolgreicher Sonntag für die VCO Talente

VCO Berlin vs. VfL Oythe, 14.02.21, 2. BLNF
Jubel über den 3:2 Sieg
Foto: Frank Ziegenrücker

Nachdem am vergangenen Mittwoch das für 19 Uhr geplante Spiel zwischen dem VCO Berlin und dem Berlin Brandenburger Sportclub (BBSC) kurzfristig abgesagt werden musste, da bei den routinemäßigen Schnelltestungen der Spielerinnen vor dem Spiel zwei Tests aufseiten der VCO-Mädels anschlugen, konnte das Spiel am Sonntag gegen den VFL Oythe planmäßig stattfinden. Die am Donnerstag darauf in der Sportmedizin der Charité durchgeführten PCR-Tests ergaben ein negatives Ergebnis, sodass eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus ausgeschlossen werden konnte.

Dem ersten Satz sah man dabei die ungewöhnlichen Umstände dieser Saison an. Die Mannschaft des VFL Oythe hat erst vor zwei Wochen eine Ausweichhalle zum Trainieren für ihre gesperrte Spielhalle in Vechta gefunden. So agierten beide Mannschaften zu Beginn nervös und das Spiel war von Unsicherheiten in der Annahme auf beiden Seiten geprägt. Die VCO Mädels konnten dabei im ersten Spielabschnitt über die gesamte Dauer eine leichte Führung behaupten und beim Stand von 24:21 schien der Satzgewinn so gut wie sicher. Die Gäste aus Niedersachsen gaben sich aber nicht geschlagen und so ging der Satz in die Verlängerung. Hier behielten die Mädels vom VC Olympia die Nerven und holten sich den ersten Satz letztendlich mit 28:26.

Der zweite Spielabschnitt war ein Spiegelbild des ersten Satzes. Über die Stationen 8:5, 16:13 und 18:15 hielt die junge Mannschaft des VCO eine leichte dreipunkte Führung und es sah nach einer möglichen zwei zu null Satzführung aus. Der VFL Oythe kämpfte sich aber wieder zurück und übernahm beim 21:20 erstmals selbst die Führung. In der Crunchtime des Satzes hatte die Gästemannschaft von Trainer Ali Hobst dann die besseren Nerven und glich zum 1:1 (23:25) aus.

Der dritte Spielabschnitt entwickelte sich nach einer abermaligen drei Punkteführung zur ersten technischen Auszeit (8:5) für die VCO Mädels äußerst ausgeglichen. Oythe kämpfte sich heran und die Führung wechselte im Laufe des Satzes hin und her. Beim Stande von 24:23 erspielte sich der VCO den ersten Satzball, der allerdings nicht genutzt werden konnte. Insgesamt drei Satzbälle konnte die Mannschat von Manuel Hartmann nicht nutzen und so war es der VFL Oythe der mit seinem dritten Satzball die 2:1 Führung übernahm (30:28).

Ab dem vierten Satz entwickelte sich dann zusehends eine andere Partie. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem 6:8 Rückstand kamen die Nachwuchsspielerinnen vom VCO immer besser ins Spiel und wurden mit zunehmender Führung immer sicherer in ihren Aktionen. Der vierte Abschnitt wurde mit 25:15 eine klare Angelegenheit für die Mannschaft von Zuspielerin Pia Fernau.

Jetzt war die Mannschaft vom VCO nicht mehr zu stoppen. Mit druckvollen Aufschlägen und sicheren Angriffen konnte eine schnelle Führung in Satz 5 erspielt werden. Nachdem beim Stand von 8:4 letztmals die Seiten gewechselt wurden konnte der 3:2 Spielgewinn mit 15:5 unter Dach und Fach gebracht werden.

Wertvollste Spielerinnen der Partie wurden auf Seiten des VFL Oythe Sandra Hövels und auf Seiten des VC Olympia Berlin Pia Fernau.

Für das Team des VCO heißt es nun 10 Tage Kräfte sammeln und trainieren, denn erst am 24.02.2021 geht es mit dem nächsten Versuch weiter, das erste Spiel gegen die Nachbarn vom BBSC auszutragen.

veröffentlicht am Sonntag, 14. Februar 2021 um 20:51; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.

UNSERE SPONSOREN UND PARTNER

ATHLETIK- / CO-TRAINER(IN) GESUCHT

Der VC Olympia Berlin sucht aktuell eine(n):
Bundesstützpunkttrainer(in) der Mannschaft VCO m2
Weitere Informationen unter Jobs / Stellenangebote.

Instagram-Stream #vcoberlin

2. Bundesliga Nord Frauen

Spiele

Samstag, 10. April 2021

14:00
Sorpesee RC Sorpesee
0:3
Hamburg ETV Hamburg
0:3
offen
Oythe VfL Oythe
-:-
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
-:-
17:00
Stralsund Stralsunder Wildcats
3:1
Borken Skurios Volleys Borken
3:1
18:00
BBSC Berlin BBSC Berlin
3:2
Emlichheim SCU Emlichheim
3:2

1. Bundesliga Männer

Spiele

Samstag, 6. März 2021

19:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
3:2
Herrsching WWK Volleys Herrsching
3:2
19:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
1:3
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
1:3
19:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
3:1
Frankfurt United Volleys Frankfurt
3:1