Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

VCO wollen die Revanche

VCO Berlin vs. BSV Ostbevern, 22.01.23, 2. BLFN
VCO vs Ostbevern
Foto: Frank Ziegenrücker

Die Mädels des VC Olympia Berlin freuen sich auf einen hoffentlich spannenden Sonntag. Nach dem eher enttäuschenden letzten Wochenende mit den zwei Tiebreak Niederlagen gegen die Skurios Volleys Borken (2:3) und dem BSV Ostbevern (2:3), soll dieses Wochenende besser für die jungen Wilden aus Berlin verlaufen. Im Heimspiel am Sonntag geht es gleich wieder gegen den gleichen Gegner vom letzten Wochenende, die Mannschaft des BSV Ostbevern. Im Rückspiel gegen den Tabellen 10. Kann das Berliner Team wichtige Punkte für sich gewinnen, die dabei Helfen können die Mannschaft aus Ostbevern in der Tabelle zu überholen. Jedoch sollten die Spielerinnen aus Berlin das Match am kommenden Sonntag nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir freuen uns auf eine spannende Partie.

Live und on demand

Wenn Ihr unsere Mannschaft in der 2. Bundesliga Nord der Frauen beim Heimspiel nicht live in der Halle vor Ort anfeuern könnt, dann haben wir hier für Euch die Möglichkeit! Das Spiel des VC Olympia Berlin gegen den BSV Ostbevern am 22. Januar 2023 um 16:00 Uhr wird wieder als kommentierter Livestream auf der Plattform SPORT1 Extra (www.sport1extra.de) übertragen.

Alle Spiele der 2. Bundesliga Frauen können auch in dieser Saison auf SPORT1 Extra (www.sport1extra.de) im Livestream und on demand als Pay-Stream kostenpflichtig verfolgt werden.

veröffentlicht am Samstag, 21. Januar 2023 um 13:55; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.

UNSERE SPONSOREN, PARTNER UND FÖRDERER

Spiele der VCO-Mannschaften

Unsere Heimspiele besuchen

Tickets für unsere Heimspiele | Einlassregeln


STREAMING-PLATTFORMEN

VCO 1 // 2. Bundesliga Nord Frauen // Männer

VCO 2 // Dritte Liga Nord und Regionalliga Nordost

Auf dem YouTube-Kanal vom VCO Berlin (Ausgewählte Spiele)


Sportdeutschland.tv

Spielplan und Tabelle der Ligen

Spiele

Samstag, 2. März 2024

16:00
Cottbus SV Energie Cottbus
1:3
Schwerin II Schweriner SC II
1:3