Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

Abschied von Pia, Johanna und Luisa

VCO Berlin vs. Stralsunder Wildcats, 24.04.22, 2. BLNF
Abschluss Saison 2021/22
Foto: VC Olympia Berlin

Trotz einer kämpferisch starken Leistung gab es leider keine weiteren Punkte gegen die Stralsunder Wildcats. Am Sonntagnachmittag verloren die Nachwuchsspielerinnen des VC Olympia Berlin gegen den Nachbarn aus Stralsund mit 0:3 Sätzen (25:16 20:25 17:25) im letzten Heimspiel der Saison.

Unter besonderen Konditionen musste das letzte Heimspiel der Mädels von VCO 1 weiblich im Sportforum Berlin stattfinden. Nicht nur, dass die junge Mannschaft ohne Bundestrainer Manuel Hartmann auskommen musste, da dieser die U17-Nationalmannschaft bei der Europameisterschafts Qualifikation begleitet, sondern gab es noch zusätzlich Personalprobleme durch Verletzungen und Krankheiten. Somit musste das Team ohne Spielerinnen, wie Celine Jebens, Franca Barke, Alija Heins, Michelle Bachmann und Greta Schlichter auskommen. Auf der Trainerposition hat der Berliner Landestrainer Franko Hölzig die Mannschaft unterstützt. Ebenfalls konnten mit Jovana Dordevic (geb. 2006), Sophia Minlend (geb. 2007), Melani Ligacheva (geb. 2008) und Johanna Schütte (geb. 2007) vier Mädels aus der zweiten Mannschaft ihr Zweitliga Debüt als Unterstützung für den Spieltag feiern. Für diese Umstände machten die jungen Spielerinnen des VCO ihre Sache außerordentlich gut und konnten in allen drei Sätzen immer an Stralsund dranbleiben.

Im weiteren Spielverlauf wurde das Team aus Stralsund dann immer stärker und die folgenden drei Sätze gingen an die Gäste aus dem Norden. Die Chancen im knappen dritten Durchgang sich die mögliche Führung zu erspielen konnte leider nicht von den VCO Mädels genutzt werden und so ging der Sieg letztendlich verdient an Stralsund.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurden als wertvollste Spieler der Partie auf Seiten der Stralsunder Wildcats Sabrina Dommaschke und auf Seiten des VC Olympia Berlin Johanna Heidemann ausgezeichnet.

Mit dem Abschluss des Spieles endet für das Team VCO 1 weiblich die Zweitligasaison 2021/22. Ebenfalls heißt dies, dass somit die Reise für die drei Spielerinnen Johanna Heidemann, Luisa van Clewe und Kapitänin Pia Fernau beim VCO Berlin endet. Die drei Spielerinnen sind nun fertig mit ihrer schulischen und sportlichen Ausbildung am Bundesstützpunkt und sind nun bereit für ihrer professionellen Volleyballkarriere. Wir freuen uns sehr die Mädels in der nächsten Saison 2022/23 in ihren neuen Vereinen wiederzusehen und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

veröffentlicht am Montag, 25. April 2022 um 14:18; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 24.05.22 16:50

UNSERE SPONSOREN, PARTNER UND FÖRDERER

Aktion: Rewe Vereinsscheine

REWE Scheine für Vereine | Volleyball Club Olympia 93 Berlin e. V.

Spielplan 2. Bundesliga Nord (w/m)

Spiele

Samstag, 30. April 2022

17:00
Stralsund Stralsunder Wildcats
3:0
Sorpesee RC Sorpesee
3:0