Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

6-Punkte Wochenende für den VCO

VCO Berlin vs. Skurios Volleys Borken, 21.03.21, 2. BLNF
Erfolgreiches Wochenede für den VCO
Foto: Frank Ziegenrücker

Mit 3:1 wurde zuerst am Samstag die SV Blau-Weiß Dingden und tags darauf die Skurios Volleys Borken im Sportforum Berlin geschlagen. Die Volleyballerinnen des VCO Berlin konnten somit am Wochenende gleich 2 Siege gegen starke Konkurrenten einfahren.

Mit dem 3:1 (25:20, 23:25, 25:19, 25:20) gegen den SV Blau-Weiß Dingden sicherten sich die Nachwuchs-Volleyballerinnen am Samstagnachmittag die ersten 3 wertvollen Punkte für die Tabelle und das trotz einiger Ausfälle, die die Mannschaft von Trainer Manuel Hartmann am Wochenende zu verkraften und kompensieren hatte. Durch eine starke Mannschaftsleistung, viel Kampfgeist und positive Emotionen, konnte die Partie trotz des verlorenen zweiten Satzes für sich entschieden werden.

Keine 24 Stunden später ging es dann gegen die starke Mannschaft der Skurios Volleys Borken auch schon weiter für den VCO Berlin. Borken hatte am Tag zufuhr beim Nachbarn BBSC Berlin in 5 Sätzen die Oberhand behalten und verdient gesiegt, so dass es am Sonntag zum Duell der beiden siegreichen Teams vom Samstag kam. Wie schon am Tag zuvor präsentiert sich die Mannschaft vom VCO von Anfang konzentriert und gut aufgelegt. Der Spielverlauf ähnelte dabei der Partie vom Vortag. Mit 3:1 (25:22, 23:25, 25:21, 31:29) konnte man auch das zweite Match des Wochenendes erfolgreich bestreiten. Extrem spannend gestaltete sich dabei der vierte Satz, indem die jungen VCO Spielerinnen die Nerven behielten und insgesamt 4 Satzbälle der Skurios Volleys Borken abwehren konnten, bevor sie Ihrerseits beim 30:29 den eigenen Matchball mit einem Aufschlag Ass verwandeln konnten.

Wertvollste Spieler der Partien wurden am Samstag auf Seiten der SV Blau-Weiß Dingden Andrea Harbing und auf Seiten des VC Olympia Berlin Sophia Rühl. Am Sonntag sicherten sich dann die Auszeichnung zur MVP-Spielerin Doreen Luther für die Skurios Volleys Borken und Anastasia Cekulaev für den VCO Berlin. Besonders hervorzuheben ist dabei jedoch die starke mannschaftliche Geschlossenheit über das gesamte Wochenende hinweg, mit der die Truppe von Manuel Hartmann auftrumpfte.

Für die Mädels des VCO heißt es bereits am nächsten Wochenende gleich wieder – Doppel-Heimspielwochende. Am kommenden Samstag steht um 16:00 Uhr als Gegner mit den Stralsunder Wildcats der Tabellen 6. auf der Gegenseite und am Sonntag ab 15:00 Uhr geht es dann gegen die RC Sorpesee aus dem Sauerland. Also erneut zwei Gegner, bei denen man gut vorbereitet und konzentriert auftreten muss, um sich seine Chancen zu erarbeiten.

Gleichzeitig bilden diese beiden Heimspiele den Saisonabschluss für den VC Olympia Berlin in der diesjährigen sehr speziellen Saison 2020/21.

Von zuhause aus kann das Geschehen wieder live auf sporttotal.tv per Onlinestream oder über den Liveticker der Volleyball Bundesliga unter vbl-ticker.de verfolgt werden.

Mehr unter: https://www.vco-berlin.de/cms/home/halle/2blf/2blf_livestream_mediathek.xhtml

veröffentlicht am Montag, 22. März 2021 um 15:04; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 22.03.21 15:04

UNSERE SPONSOREN UND PARTNER

Spiele der VCO-Mannschaften

Spielplan 2. Bundesliga Nord (w/m)

Spiele

Samstag, 25. September 2021

16:00
Bonn SSF Fortuna Bonn
-:-
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-
17:00
Oythe VfL Oythe
-:-
Emlichheim SCU Emlichheim
-:-
18:00
Essen VC Allbau Essen
-:-
Stralsund Stralsunder Wildcats
-:-
18:30
Sorpesee RC Sorpesee
-:-
BBSC Berlin BBSC Berlin
-:-
19:30
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
-:-
Borken Skurios Volleys Borken
-:-

Sonntag, 26. September 2021

16:00
Hamburg ETV Hamburg
-:-
Köln DSHS SnowTrex Köln
-:-