Logo VBL

News rund um den VCO Berlin

Viel Lehrgeld gezahlt

VCO Berlin vs. TSV Haching München, 13.11.22, 1. BLM
VCO vs TSV Haching München
Foto: Frank Ziegenrücker

Nur in Satz drei konnten die Nachwuchstalente Ihr Können zeitweise zeigen und den Münchner Paroli bieten.

Der TSV Haching München dominierte von Beginn an die Partie gegen die Mannschaft des VCO. Vom ersten Ball an merkte man der Mannschaft von Trainer Bogdan Tanase an, dass die Mannschaft das Erstrundenaus im Pokal vom vergangenen Wochenende gegen den Zweitligisten SV Schwaig vergessen machen wollte und dementsprechend top motiviert und engagiert auftrat.

Über die Stationen 6:8 und 10:16 nahm der erste Satz einen klaren Verlauf für die Gäste und endete mit einem deutlichen 16:25 aus Sicht der Jungs vom VC Olympia. Der Start in Satz zwei gelang der Mannschaft von Dan Ilott dann deutlich besser. Mit einer 8:5 Führung konnte man in die erste technische Auszeit gehen. Die Hoffnung hielt jedoch nur kurz an. In der Folgezeit übernahm wieder Haching das Zepter des Handelns und erspielte sich wie in Satz eins eine souveräne Führung heraus. Das Ergebnis war ein ungefährdetes 21:25 auf der Anzeigetafel und eine 2:0 Satzführung.

Zu viele direkte Aufschlagfehler und eine schlechte Angriffsquote aus guten Annahmesituationen verhinderten ein besseres Ergebnis in diesem Satz und dem gesamten Spiel für den VCO.

Der dritte Satz sah zunächst nach einer klaren Angelegenheit für die Gäste aus Bayern aus. Mit 3:8 und 10:16 schien alles nach einer schnellen Angelegenheit für den TSV Haching auszusehen. Doch der Kampfgeist bei den jungen Spielern des VCO stimmt auf alle Fälle. Punkt für Punkt konnte man sich zurück ins Spiel kämpfen und beim 23:23 war alles wieder offen in diesem Satz. Leider sollte es an diesem Abend aber nicht mehr reichen und der TSV Haching konnte den Satz etwas glücklich, das Spiel aber absolut verdient mit 25:27 für sich entscheiden.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurde als wertvollste Spieler der Partie auf Seiten des VC Olympia Berlin Joscha Kunstmann ausgezeichnet. MVP auf Seiten des TSV Haching München wurde verdientermaßen Diagonalangreifer Philip Schumann, der mit 13 Punkten die meisten Punkte der Partie auf Seiten der Gegner beisteuern konnte.

Die Mannschaft des VCO hat am kommenden Wochenende spielfrei und bestreitet in zwei Wochen, am Samstag, den 26. November ihr nächstes Heimspiel, dann gegen das Top-Team aus der Nachbarschaft, gegen das absolute Spitzenteam der BR Volleys. Anpfiff ist um 17:00 Uhr im Sportforum Hohenschönhausen. Also genügend Zeit die Fehler aufzuarbeiten, sich im Training zu verbessern und optimal auf den nächsten Gegner vorzubereiten.

veröffentlicht am Sonntag, 13. November 2022 um 22:41; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 13.11.22 22:41

UNSERE SPONSOREN, PARTNER UND FÖRDERER

Spiele der VCO-Mannschaften

Unsere Heimspiele besuchen

Tickets für unsere Heimspiele | Einlassregeln


STREAMING-PLATTFORMEN

Volleyball Bundesliga Männer LIVE

 

2. Bundesliga Frauen LIVE

Dritte Liga Nord Live (Ausgewählte Spiele)

Auf dem YouTube-Kanal vom VCO Berlin

Spielplan und Tabelle der Ligen

Spiele

Donnerstag, 8. Dezember 2022

Samstag, 10. Dezember 2022

15:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
-:-
Haching München TSV Haching München
-:-

Sonntag, 11. Dezember 2022

15:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
-:-
KönigsWusterh. Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee
-:-
16:00
VCO Berlin VCO Berlin
-:-
Lüneburg SVG Lüneburg
-:-
17:30
Düren SWD powervolleys Düren
-:-
Herrsching WWK Volleys Herrsching
-:-