Logo VBL

amazon banner

News rund um den VCO Berlin

Stadtderby geht an den BBSC

BBSC Berlin vs. VCO Berlin, 24.02.21, 2. BLNF
VCO Mädels verlieren knapp beim BBSC
Foto: Frank Ziegenrücker

Beide Teams boten über 136 Spielminuten ein auf und ab, dass die Gastgeberinnen am Ende mit einer starken kämpferischen Leistung für sich entscheiden konnten.

In den ersten Satz startete der VCO gut und konnte sich zur ersten technischen Auszeit eine erste Führung erspielen (8:6). Den ganzen Satz über hielt die Mannschaft eine drei Punkte Führung, ehe sich der BBSC zum Ende des Satzes heran kämpfte. Beim Stande von 24:22 erspielte sich der VCO die ersten Satzbälle, die allerdings nicht genutzt werden konnten und so war es der BBSC der seinen insgesamt sechsten Satzball verwertete und nach einem wahren Krimi zum Ende des Satzes 1:0 in Führung ging.

In den darauffolgenden beiden Sätzen spielten die jungen VCO Spielerinnen stark und dominierten dabei teilweise deutlich mit viel Spielwitz und starken Aufschlägen die Partie. Mit 25:17 und 25:20 konnten die Sätze souverän geholt werden und es sah nach einem möglichen Sieg für die Nachwuchstalente aus.

Ab dem 4. Satz entwickelte sich dann zusehends eine andere Partie. Der VCO verschlief den Start des vierten Spielabschnitts komplett und ging mit einem 2:8 Rückstand in die erste technische Auszeit. Die Spielerinnen des BBSC kamen nun immer besser ins Spiel und wurden mit zunehmender Führung immer sicherer in ihren Aktionen. Zwar konnte der VCO noch einmal verkürzen, der Satz aber ging mit 25:22 an den BBSC.

Ein Spiegelbild des vierten Spielabschnitts gab es dann in Satz 5 zu sehen. Gleich zu Beginn des Satzes trumpfte die spätere MVP Annalena Grätz zum 7:1 mit einer starken Aufschlagserie auf und der BBSC ließ sich danach nicht mehr von der Siegerstraße abbringen. Zwar kämpften die jungen Spielerinnen des VCO unermüdlich weiter und konnten wiederum verkürzen. Der Satz und das Spiel endeten jedoch mit einem 11:15 aus Sicht des VCO.

Wertvollste Spielerinnen der Partie wurden auf Seiten des BBSC Annalena Grätz und auf Seiten des VC Olympia Berlin mit 37 Punkten Celine Jebens.

Für das Team des VCO heißt es nun ein freies Wochenende zu nutzen, um die Akkus aufzutanken, bevor es im März mit 8 Spielen innerhalb von 4 Wochen in den Saisonendspurt geht. Der erste Gegner ist dann am 06.03.2021 auswärts der SSF Fortuna Bonn.

veröffentlicht am Donnerstag, 25. Februar 2021 um 14:38; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.

UNSERE SPONSOREN UND PARTNER

Instagram-Stream #vcoberlin

2. Bundesliga Nord Frauen

Spiele

Samstag, 24. April 2021

16:00
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
3:0
Dingden SV Blau-Weiß Dingden
3:0
19:00
Borken Skurios Volleys Borken
3:1
Köln DSHS SnowTrex Köln
3:1
19:00
BBSC Berlin BBSC Berlin
0:3
Stralsund Stralsunder Wildcats
0:3

1. Bundesliga Männer

Spiele

Samstag, 6. März 2021

19:00
Berlin BERLIN RECYCLING Volleys
3:2
Herrsching WWK Volleys Herrsching
3:2
19:00
Giesen Helios GRIZZLYS Giesen
1:3
KönigsWusterh. Netzhoppers KW-Bestensee
1:3
19:00
Bühl Volleyball Bisons Bühl
3:1
Frankfurt United Volleys Frankfurt
3:1