Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

0:3 beim Pokalsieger aus Schwerin

SSC Palmberg Schwerin vs. VCO Berlin, 23.03.19, 1. BLF
Das Team um Kapitänin und MVP Cyris wird hoffentlich weiterhin in der Bundesliga zu sehen sein
Foto: Frank Ziegenrücker

VCO weiblich unterliegt im letzten Saisonspiel 2018/2019 in 61 Minuten mit 0:3 (11:25,16:25,12:25) beim SSC Palmberg Schwerin. MVP wurde zum wiederholten Male die Kapitänin Emma Cyris.

 

Eine tolle Kulisse beeindruckte die jungen Hauptstadtspielerinnen schon vor Beginn der Partie um 18:30. Zwar wurde schon im Vorfeld gemunkelt, dass die Halle wohl ausverkauft sein wird, so waren die knapp 2000 Zuschauer trotz allem etwas ganz besonderes für die VCOlerinnen. Auch der ehemalige Assistenzcoach und jetzige Junioren-Bundestrainer Manuel Hartmann wurde vor der Partie mit großer Herzlichkeit empfangen. 

 

Der SSC Palmberg Schwerin zeigte von Beginn an, dass man nach der Niederlage gegen Wiesbaden im Laufe der Woche keine weiteren Zweifel an den Titelambitionen der Mecklenburg-Vorpommerinnen aufkommen lassen wollte. 

 

Klar gingen somit alle drei Sätze in den Norden, einzig zu Beginn des dritten Satzes konnten die Young Guns etwas mithalten.

Trotz allem kann das Team von Headcoach Manuel Hartmann mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, was auch die Zuschauer und die Gegner nach der Partie unterstrichen.

Alle Spielerinnen kamen noch einmal zum Einsatz und konnten die in den letzten Monaten erarbeiteten athletischen und spielerischen Fortschritte zeigen.

Einige wird man auch in der nächsten Saison in der 1. Bundesliga wiedersehen.

 

Jetzt steht für die jungen Hauptstädtler erst einmal das Abitur an bevor etwas Urlaub und Nationalmannschaft auf dem Plan steht. 

veröffentlicht am Sonntag, 24. März 2019 um 09:44; erstellt von Verena Steinbacher, VC Olympia ´93 Berlin e.V.

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Samstag, 23. März 2019