Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

Überzeugender Auftritt der VCO-Junioren in der 2. Volleyball Bundesliga der Männer

VCO Berlin - 2BLM

Als am gestrigen Sonntag der bis dato Tabellenachte der 2. Liga, der VC Bitterfeld-Wolfen, im Sportforum Berlin zum Gastspiel antrat, standen die Vorzeichen nicht auf einen einfachen Durchmarsch der Berliner Jungen vom Bundesstützpunkt. Das Hinspiel in Bitterfeld-Wolfen verloren die VCO-Jungs im Dezember und bei ihrem Gastauftritt bei Lindow-Gransee am Vortag konnten die Mitteldeutschen mit Erfolg glänzen. Und so ging es also in das sonntägliche Spiel um die Verteidigung der Tabellenführung der Junioren.



Die Geschichte des Spieles ist dann allerdings schneller erzählt, als die Einleitung erwarten lassen dürfte. Die Berliner Jungs überzeugten von Beginn an mit stabiler Annahme, variablem Spielaufbau und starkem Block. Ihre Gäste vom VC Bitterfeld fanden schwer ins Spiel und erholten sich bis zum Ende nicht. Sicher lag ihnen auch die Anstrengung im Spiel des Vortages noch in den Knochen. Die Mannschaft vom VCO Berlin dominierte den ersten Satz nach Belieben, konnte ihn am Ende mit 25:15 gewinnen. Im zweiten Satz wehrten sich die Gäste gegen ihre drohende Auswärtsniederlage mit Händen und Füßen, konnten den VCO-Erfolg mit 25:19 aber auch hier nicht verhindern. Auch wenn der dritte Satz über lange Phasen offener verlief, bei 25:21 war Schluss und die Berliner feierten ihren 16. Saisonerfolg gebührend.

Mit Anton Brehme (gold, VCO) und John Pranger (silber, BIT) wurden am Ende die wertvollsten Spieler der Partie zu den Sports&Travel-MVP gewählt. Die Jungen von Juniorenbundestrainer Johan Verstappen stehen nach dem Spieltag weiter auf Platz eins der Tabelle, aber auch "Verfolger" Chemie Volley Mitteldeutschland konnte sein Wochenendspiel in Braunschweig in glatten drei Sätzen für sich entscheiden und hat damit weiterhin die Chance, an den VCO-Jungs vorbeizuziehen. Die Spergauer haben noch drei Spiele aber nur acht Punkte weniger auf dem Konto. Es bleibt weiter spannend im Rennen um die Zweitligameisterschaft.

veröffentlicht am Montag, 5. Februar 2018 um 17:02; erstellt von Simon, Martin

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Samstag, 8. Dezember 2018

Sonntag, 9. Dezember 2018