Logo VBL

amazon banner

Werde Teil des VCO Berlin Teams und arbeite am Bundesstützpunkt Volleyball in der Bundeshauptstadt!

Der VC Olympia Berlin sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine(n) Scout / Statistiker (-n) und  in Teilzeit oder als Übungsleiter.

Außerdem bieten wir in unserem Unternehmen die Möglichkeit an, ein duales Studium zu absolvieren. Verbinde die Vorteile deines theoretischen Studiums mit einer praktischen Ausbildung.

Alle nötigen Informationen zu den beiden Stellen findet ihr in den PDFs zum Download. 

Wir freuen uns über deine Bewerbung!

pdf Ausschreibung Duales Studium

pdf Ausschreibung Scout

News rund um den VCO Berlin

Doppelauswärtswochenende um Auftakt

Skurios Volleys Borken vs. VCO Berlin, 29.09.19, 2. BLNF
Die erste Auswärtsfahrt als neues Bundesliga Team für VCO 1W
Foto: Manuel Hartmann

Endlich hatte das Warten ein Ende!
Am Samstag, den 28.09.19 bestritt die Mannschaft des VCO Berlins das erste Spiel der Saison.
Für viele war es das erste Spiel in der 2. Volleyball Bundesliga, weshalb die Vorfreude und Anspannung vor Spielbeginn spürbar war. 
Mit Anpfiff startete der VCO trotzdem sicher mit druckvollen Aufschlägen und starker Kampfleistung. 
Somit sicherte sich Berlin den ersten Satz klar mit 25:18.
Im zweiten Durchgang stellte sich der SV Bad Laer besser auf die Aufschläge ein und stabilisierten die Annahme und damit das Angriffsspiel.
Ab diesem Zeitpunkt konnte der VCO die starke Performance aus dem 1. Satz nicht konstant abrufen. 
Zwar kämpfte Berlin sich phasenweise zurück, jedoch mussten die folgenden 3 Sätze knapp an Bad Laer abgegeben werden. Trotz der Niederlage konnte man in vielen Phasen sehen, dass die junge Mannschaft in der Liga mithalten kann, aber noch nicht das Niveau im gesamten Spiel zeigen konnte.

Also galt es am Sonntag nach der Niederlage am Vortag die Erfahrung mitzunehmen und im Spiel gegen den amtierenden Meister Skurios Volleys Borken umzusetzen. Doch auch Borken hatte nach zwei Niederlagen zum Saisonstart einiges wiedergutzumachen. Diesen Willen merkte man den Westmünsterländerinnen besonders zu Spielstart deutlich an. Mit sehr aggressiven Aufschlägen und variablem Angriffsspiel setzten sie die Gäste aus Berlin unter Druck, die in der Anfangsphase des Spiels noch keine Antwort darauf fanden. Folgerichtig ging der erste Satz an das Heimteam.

Auch der zweite Satz begann ähnlich, allmählich fand die Mannschaft von Bundestrainer Manuel Hartmann aber besser ins Spiel. Neue Impulse durch den Doppelwechsel mit Pia Fernau und Lilly Faroß gestalteten die zweite Hälfte des Satzes ausgeglichener, reichte jedoch nicht zum Gewinn.  Ein ähnliches Bild zeigte sich im dritten Satz Borken konnte sich einige Punkte Absetzten, aber die Berlinerinnen blieben ihnen dicht auf den Fersen. Auch der Angriff, angeführt von Lara Darowski mit 11 direkten Punkten hatte nun mehr Zugriff auf das Spiel. Angefeuert von der traditionell starken Heimkulisse ließen die Borkenerinnen sich den ersehnten ersten Sieg nicht mehr nehmen und schickten die Gäste mit leeren Händen auf den Rückweg nach Berlin.

MVP bei den Berlinerinnen wurde Libera Johanna Heidemann, die sich besonders durch die Stabilisierung ihres Annahmeriegels auszeichnete. Nun gilt es für das junge Team weiter zu arbeiten um in zwei Wochen gegen Lokalmatador BBSC Berlin und den zweimaligen Meister Köln die ersten Punkte einzufahren.

veröffentlicht am Montag, 30. September 2019 um 17:43; erstellt von VCO 1W, VC Olympia ´93 Berlin e.V.

2. Bundesliga Nord Frauen

Spiele

Samstag, 26. Oktober 2019

19:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-

2. Bundesliga Nord Männer

Spiele

Samstag, 19. Oktober 2019

18:00
Lindow-Gransee SV Lindow-Gransee
Mondorf TuS Mondorf
-:-
19:00
Mitteldeutschland CV Mitteldeutschland
Baden TV Baden
-:-

Unser nächstes Spiel bei SportTotal: