Logo VBL

amazon banner

Wir suchen dich!

Der VC Olympia Berlin, Trägerverein des Volleyball - Bundesstützpunktes Nachwuchs Berlin, sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine(n)

- Team- und SpielbetriebsmanagerIn
- ManagerIn

Alle Informationen zu den Stellen findest du direkt hier zum Downloaden:

pdf Ausschreibung Teammanager.pdf   

pdf Ausschreibung VCO Manager.pdf

News rund um den VCO Berlin

Der erste Dreier der Rückrunde

VCO Berlin vs. BSV Ostbevern, 29.02.20, 2. BLNF
Pure Freude über den ersten Dreizähler der VCOlerinnen
Foto: Frank Ziegenrücker

Mit dem 3:0 Sieg gegen Ostbevern sichert sich der VCO nicht nur den ersten Dreier der Saison, sondern auch einen wichtigen Sieg für die Moral. Das Spiel startete für beide Mannschaften unter erschwerten Vorraussetzungen. Bei den Berlinerinnen war der Einsatz von Mittelblockerin Anastasia Cekulaev lange fraglich, dafür kehrte Marlene Knoblauch nach ihrer Daumenverletzung zurück in den Kader. Noch schwieriger war es für die Gäste aus Ostbevern, Trainer Dominik Münch musste auf zwei seiner Mittelblocker verzichten und improvisieren. Kurzerhand wurde Außenangreiferin Vera Horstmann in die Mitte beordert. 

Dementsprechend startete das Spiel auf beiden Seiten nervös und war in der Anfangsphase von Eigenfehlern geprägt. Erst nach einer Ansprache von Bundestrainer Hartmann konnten die Spielerinnen des Bundesstützpunktes ihre physische Überlegenheit ausspielen um sich mit druckvollen Angriffen und Aufschlägen eine Führung herauszuspielen, die bis zum Ende des Durchgangs gehalten wurde. Auch Satz zwei gestaltete sich ähnlich, dem durch die Personalrochade geschwächten Außenangriff der Gäste aus Ostbevern fehlte die Durchschlagskraft, was die Berlinerinnen auszunutzen wussten. Trainer Münch reagierte in der Folge und stellte seine Mannschaft zu Beginn des dritten Satzes um, was ihm eine zwischenzeitliche Führung zum 8:7 bescherte. Angeführt von Zuspielerin und späterer MVP Pia Fernau, hatten die Berliner Nachwuchsspielerinnen jedoch auch darauf eine Antwort und schafften, was ihnen in den vergangenen Spielen zu selten gelang: Sich selbst für ein gutes Spiel zu belohnen.

Auch Kapitänin Elena Bullemer zeigte sich voll mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden: „Man hat uns in jeder Situation die Spielfreude angesehen. Wir haben es geschafft den Fokus zu halten und unser Spiel bis zum Ende durchzuziehen.“

Nun geht der Blick nach vorne, bereits am morgigen Freitag steht das Berlinderby gegen RPB auf dem Spielplan.

veröffentlicht am Donnerstag, 5. März 2020 um 10:39; erstellt von Max Filip, VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 05.03.20 10:57

2. Bundesliga Nord Frauen

Spiele

Samstag, 18. April 2020

2. Bundesliga Nord Männer

Unser nächstes Spiel bei SportTotal: