Logo VBL

amazon banner

TEMPLATE /cms/templates/vbl_breadCrumbs not found.

Deutliche Niederlage in Vilsbiburg

Rote Raben Vilsbiburg vs. VCO Berlin, 01.12.18, 1. BLF
Abhaken und neu fokussieren ist der Plan der jungen Mannschaft um Kapitänin Cyris
Foto: Frank Ziegenrücker

VCO verliert mit 0:3 (11:258:257:25) in 59 Minuten gegen die Roten Raben Vilsbiburg. MVP wurde zum ersten Mal in der Saison Juliane Noack. 

 

Der Tag heute verhieß in zweierlei Hinsicht nichts Gutes für die Hauptstadtspielerinnen. Zuerst verletzte sich beim ersten Punkt im Spiel Romy Jatzko nach einem Zusammenprall am Ellbogen und musste ins Krankenhaus. Im Nachgang schaffte es die junge Mannschaft nie, ins Spiel zu finden. Vilsbiburg um die ehemalige VCOlerin Vanessa Agbortabi hingegen zog konsequent und diszipliniert ihren Matchplan auf und gingen nach weniger als einer Stunde verdient als Sieger vom Feld. 

 

Gerade die niedrigen Annahme- und Angriffswerte auf Seiten der Berlinerinnen ließen keinen geordneten Spielaufbau zu und so lag man in allen drei Sätzen schon zu Beginn mit mehreren Punkten zurück. In keiner Phase des Spiels konnten die VCOlerinnen ihren eigenen Spielrhythmus aufnehmen und geübte Elemente des Trainings umsetzen. 

Bundestrainer Hartmann sprach nach der Partie von einem ‚schlechteren Spiel seiner Mannschaft‘, blickte aber schnell auf den morgigen neuen Tag mit der Partie gegen Straubing. 

 

Hier wolle man versuchen, an die Leistungen, vor allem der ersten Spiele gegen Suhl und Erfurt, anzuknüpfen.

veröffentlicht am Samstag, 1. Dezember 2018 um 23:27; erstellt von Verena Steinbacher, VC Olympia ´93 Berlin e.V.

DEG Deutsche Energie GmbH

Spiele

Samstag, 15. Dezember 2018

18:00
Aachen Ladies in Black Aachen
Stuttgart Allianz MTV Stuttgart
-:-
18:00
Erfurt Schwarz-Weiß Erfurt
Wiesbaden VC Wiesbaden
-:-
19:00
Vilsbiburg Rote Raben Vilsbiburg
Straubing NawaRo Straubing
-:-
19:00
Schwerin SSC Palmberg Schwerin
Suhl VfB Suhl LOTTO Thüringen
-:-