Logo VBL

amazon banner

Gold und Bronze bei der Schulweltmeisterschaft im Beachvolleyball 

Das Schul-Leistungssportzentrum Berlin (SLZB) ist vom 03.10.-10.10.2019 in San Vito Lo Capo, Sizilien gewesen um mit drei Teams verschiedener Altersklassen an der Beachvolleyball Schulweltmeisterschaft teilzunehmen. 
Der Veranstalter, die International School Federation (ISF) ließ nunmehr zum 5. Mal die Schulweltmeisterschaft ausrichten. 
Toni Hellmuth und Melanie Höppner waren Trainer und Betreuer der Teams. Tim Fröhlich, Physiotherapeut, kümmerte sich um die Athleten, damit diese Bestleistung abrufen konnten. Meike Klahr und Philipp Struwe vom SLZB organisierten nicht nur im Vorfeld die Reise, sondern waren bei Problemen vor Ort ständiger Ansprechpartner. 
Französisch Polynesien, Chile, Brasilien, Polen, Ukraine, Niederlande, Italien sind nur einige Länder die an der WM in diversen Altersklassen teilnahmen. Neben dem Sport und einem Kulturtag sorgte auch die Vorstellung der einzelnen Länder für große Freude.

Das deutsche Team übertraf alle Erwartungen und kehrte am 10.10. mit zwei Medaillen und jede Menge Erfahrungen im länderübergreifenden Austausch zurück. 
Für das SLZB spielten: 

Jungs Jahrgang 05/06 (1. Platz): 
Tamo Wüst, Max Treiter, Vincent Sitte
Mädchen Jahrgang 05/06 (3. Platz): 
Angelina Linke, Caprice Seidel, Sophia Prodanov
Jungs Jahrgang 03/04 (8. Platz): 
Theo Menge, Matis Knedel, Dimitri Till